Sie befinden sich hier:
 

Aktuelles aus Marsberg

Stehende Ovationen beim Adventskonzert

Rösenbeck. Mit kühlen Getränken stießen die Musiker des Rösenbecker Musikvereins in der Dorfkneipe „Alte Schule“ an – und zwar mit den Besuchern des Adventskonzertes, das zuvor in der St.-Laurentius-Kirche stattfand.

Pünktlich um 17 Uhr wurde das Konzert unter der Leitung von Dirigent Holger Heines mit dem Stück „A Christmas Overture“ eröffnet. Im Anschluss begrüßte Simone Borkamp von der Kirchengemeinde alle Gäste und übergab das Wort an Andreas Kemper, der wie in den Jahren zuvor durch das Programm führte. Darin bot sich den Zuhörern ein Mix aus Chorälen, traditionellen Weihnachtsliedern und modernen Konzertstücken. Mit anderen Worten: Bruckners „Locus iste“ traf unter anderem auf „Air Pathetique“ von Ludwig van Beethoven. „Stockholm Waterfestival“ entführte die Gäste nach Schweden, „Christmas Fantasy“ bot ein Medley aus englischen und deutschen Weihnachtslieder und in „A Mozart Festival“ wurden die schönsten Melodien des weltberühmten Komponisten wunderbar miteinander verbunden. Neben den „Großen“ durften auch in diesem Jahr wieder die Blockflötengruppe unter der Leitung von Nadine Schröder sowie das Jugendorchester unter dem Dirigat von Ramona Pape-Stuhldreier und Niklas Zimmer ran. Sie begeisterten und stimmten die Zuhörer ebenfalls auf das Weihnachtsfest ein. Andreas Kemper betonte, dass die Jugendarbeit im Musikverein sehr gut laufe und der Weg für die Zukunft dank dieser Jugendarbeit definitiv geebnet sei. Dass die Jugendarbeit Früchte trägt, konnte man nicht nur hören, sondern es wurde auch „urkundlich belegt“. Insgesamt vier Jungmusiker schlossen nämlich erfolgreich den diesjährigen D2-Lehrgang ab und wurden vom 1. Vorsitzenden Bernd Schlüter und dem 2. Vorsitzenden Dirk Hoppe ausgezeichnet. Frieda Decker, Mareike Müller, Viktoria Müller und Bastian Weber – übrigens der Lehrgangsbeste – erhielten ihre Nadel und die Urkunde. Im Anschluss wurden dann auch noch die langjährigen Mitglieder ausgezeichnet: Pia Drilling, Jana Becker, Lukas Pape und Niklas Zimmer für zehn Jahre, Manuela Kemper, Alexander Kleff und Andreas Kemper für 20 Jahre, Wilfried Pickart für 25 Jahre und Heinrich Drilling für 40 Jahre. Zum Abschluss bedankte sich der 1. Vorsitzende Bernd Schlüter bei allen Mitgliedern und Freunden für die letzten zwölf Monate und blickte mit Vorfreude schon jetzt auf ein spannendes Jahr 2018.