Sie befinden sich hier:
 

Aktuelles aus Marsberg

Anna Maria Lanitz zu Gast in Marsberg

Marsberg. Am heutigen Samstag um 11.30 Uhr in der Propsteikirche wird erstmals die junge Kirchenmusikerin Anna Maria Lanitz aus Nürnberg das etwa halbstündige Matinee-Konzert bestreiten.

Frau Lanitz wurde 1995 in Plauen geboren. In Nürnberg erhielt sie schon früh Klavierunterricht, besuchte das musische Gymnasium und fand hier Zugang zum Instrument Orgel. Mit Bestnoten im Leistungskurs „Orgel“ und nebenberuflichen Kirchenmusiker-Ausbildungen im Bistum Eichstätt schloss sie 2013 das Abitur ab und begann direkt mit einem Bachelorstudium im Fach Orgel an der Hochschule für Musik in Nürnberg. Bei Prof. Markus Williger und Sigrid Wildt studierte sie Orgelliteratur, Improvisation und Musikpädagogik. Nach einem erfolgreichen Abschluss auch im zweiten Hauptinstrument Cembalo bei Prof. Wiebke Weidanz wurde sie 2017 in die Orgelklasse von Prof. Martin Sander an der Hochschule für Musik in Detmold aufgenommen und setzt nun dort ihr Studium im Fach „Kirchenmusik“ fort. Im Kreis Dörentrup ist sie seit Anfang des Jahres Organistin und Chorleiterin und leitet verschiedene Projekte zur Nachwuchsförderung in der Kinder- und Jugendarbeit. Auf ihrem Programm für Marsberg finden sich Dieterich Buxtehude „Präludium e-Moll" BuxWV 142, J. S. Bach mit dem Choralvorspiel „Schmücke dich, o liebe Seele" BWV 654 sowie Max Reger „Introduktion und Passacaglia d-Moll" ohne Opuszahl. Der Eintritt ist wie gewohnt frei.