Sie befinden sich hier:
 

Aktuelles aus Marsberg

Boeing, Boeing auf der TuS-Bühne

Bad Wünnenberg (tt). Ein erfahrenes Piloten-Team und eine superattraktive Bord-Crew, mit diesem Personenkreis vertraut sich die TuS-Theaterabteilung um Regisseur Jörg Bettermann ganz dem Erfolgsautor Marc Camelotti und seinem Pariser Charme in einer amüsanten Hollywood-Star-Komödie an.

Die eingespielte Theater-Crew von der Aa zeigt nach der erfolgreichen Kopleck-Trilogie in der Komödie „Boeing, Boeing“ dass sie auch internationaler Flugverkehr ihr Ding ist. Was passiert, wenn ein ambitionierter junger Architekt im Paris der 60er Jahre gleichzeitig mit drei Stewardessen verschiedener Fluglinien verlobt ist? Dazu braucht es schon den französischen Flair, doch dem gemeinen ostwestfälischen Landmann entweicht da nur ein gelassenes „De mäg des Fruggenslöh so chern leen“! Immerhin wurde Camelottis Komödie 25.000 mal in 55 Ländern in 18 Sprachen aufgeführt und 1991 als weltweit meist gespieltes Stück in das Guinness-Buch der Rekorde aufgenommen. Inhaltlich schildert die Komödie das Leben eines Architekten namens Bernhard, gespielt von Michael Siedhoff, der seine Wohnung nahe dem Airport hat und ein großes und charmantes Organisationstalent ist. Sein Talent ist die Verflechtung eines ausgeklügelten Systems, welches ihm erlaubt, die Liebesbeziehungen der besonderen Art mit drei internationalen Stewardessen, dargestellt von Bianca Opalla, Franziska Heller und Magdalena Riepe, bei verschiedenen Fluggesellschaften beschäftigt, voll auszuleben. Mit allen Damen ist er verlobt und sieht es als eine gewisse Herausforderung. Seine kritisch-resolute Hausdame Berthe (Alexandra Thiel) unterstützt sein geniales Arrangement, das auf den unterschiedlichen Flugplänen der Damen aufgebaut ist. Doch eines Tages ist es mit dieser Herrlichkeit vorbei, weil neue schnellere Maschinen durch die Airlines, wie die „Ultra-Caravelle“ eingesetzt werden und damit die herkömmlichen Flugpläne ziemlich durcheinander geraten. Bernhard ist entsetzt, dass die Schnelligkeit seine Pläne so durcheinander bringt. Abteilungsleiter Jörg Bettermann wird zwischen den Kulissen unterstützt vom Souffleur-Team Sara Schulte und Thomas Böhner sowie Bernd Wächter beim Bühnenaufbau. Gespielt wird auf der Bühne im Vereinslokal Gaststätte Bonefeld in der Bad Wünnenberger Unterstadt am Freitag, dem 26. Dezember, um 20 Uhr, am Sonntag, dem 28. Dezember, um 16 Uhr, am Samstag, dem 10. Januar, um 20 Uhr, am Sonntag, dem 11. Januar, um 16 Uhr, am Samstag, dem 17. Januar um 20 Uhr, am Sonntag, dem 18. Januar um 16 Uhr, am Samstag, dem 24. Januar um 20 Uhr, am Sonntag, dem 25. Januar, um 16 Uhr und am Samstag, dem 31. Januar um 20 Uhr. Ab sofort können Theaterkarten für die TuS-Bühne im Vorverkauf bei Iris Bettermann unter Tel. 0175 338 4537 bestellt werden.