Sie befinden sich hier:
 

Aktuelles aus Marsberg

Lionsclub Marsberg renovierte die Räume des Warenkorbs

Marsberg. Immer wieder waren in der Vergangenheit Mitglieder des Marsberger Lionsclubs auf die zum Teil nur provisorischen und unansehnlichen Bedingungen im Ladenlokal des ökumenischen Warenkorbes aufmerksam geworden.

In einem intensiven Gespräch mit den Helferinnen und Helfern dort fand der Club die Eindrücke massiv bestätigt. Vor allem die ehrenamtlich tätigen Damen, die dort im Kundenkontakt präsent sind, verwiesen auf den schwer zu reinigenden Fußboden, die mangelhaften Regale, sanierungsbedürftige Raumausstattung und alte elektrische Geräte zur Kühlung und mehr. Unter der Leitung des Präsidenten Jo Leidinger und des Marsberger Architekten Alfons Jesper, selbst auch Lions-Mitglied, übernahmen die Marsberger Clubmitglieder die große Renovierung der drei Räume. Alles wurde neu gestrichen. Neue gedämmte Industrie-Laminat-Fußböden wurden auf den vorher vorhandenen reinen Betonboden verlegt. Erneuert wurden alle Regale, ein neuer Schreibtisch mit Schreibtischstuhl für das Büro ebenso angeschafft wie zwei neue Kühlschränke. Eine von geübter Tischlerhand überarbeitete Theke, ein neues Sideboard und eine neue Spüle mit neuer Armatur und Durchlauferhitzer gehörten mit zum Leistungsumfang. Auch stattete man das Ladenlokal mit neuen Vorhängen sowie zwei neuen Bänken für die wartenden Kunden aus. Angefangen beim Ausräumen über die Zwischenlagerung der Sachen, die Beschaffung und Herstellung der neuen Möbel bis zum wieder Einräumen, dem Aufbau der neuen Regale, Reinigen der Böden und Fenster legten die Lions und ihre Partnerinnen und Partner selbst Hand an. Die Arbeiten übernahm die Malerfirma Luce, die auch das eigene Material spendete. Die Kühl- und Gefrierschränke sowie Regale, Möbel und Vorhänge wurden zum Teil durch Einzelspenden der Firmen Alfons Jesper, Metallbau Schmidt, Elektro Gerlach, Sauerland & Wüst und Beller aufgebracht. Insgesamt kam dem Warenkorb so ein Sponsoringbetrag in Höhe von 10.000 Euro zu Gute, den die Marsberger Lions auf dem Weihnachtsmarkt, beim Weihnachtsbaumverkauf, beim Konzert am Diemelsee oder auch beim Getränkeverkauf anlässlich des Open-Air-Konzertes auf dem Kirchplatz erwirtschaftet hatten. Propst Meinolf Kemper brachte in einer kurzen Ansprache im Sonntagsgottesdienst den großen Dank der Kirchen als Träger des Warenkorbes zum Ausdruck. Jo Leidinger als zuständiger Präsident betonte, dass neben dem Respekt gegenüber der dortigen Kundschaft vor allem auch die großartige Arbeit der ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer dort zu würdigen und wertzuschätzen sei. Außerdem versprach er für den Club, dass man den Warenkorb auch in Zukunft bei entsprechendem Bedarf weiter unterstützen würde.