Sie befinden sich hier:
 

Aktuelles aus Marsberg

120 Teilnehmer bei erster Klimademo in Marsberg

Marsberg (ma). Zum ersten Mal gab es am weltweiten Aktionstag für den Klimaschutz auch in Marsberg eine Demonstration.

Initiator war Reinhard Heithorst aus Leitmar. Weil es hier bisher keine Demo gegeben hatte, war er im September zu der in Brilon gefahren. Anschließend dachte er sich: "So etwas bekommen wir doch in Marsberg auch hin". Er wandte sich an die Schülervertretung des Carolus-Magnus-Gymnasiums. Schnell war klar, dass es auch dort einige Interessierte gab und so wurde die Auftaktveranstaltung auf den 29. November gelegt. Anlässlich der UN-Klimakonferenz in Madrid hatte die Klimaschutzbewegung Fridays for Future für diesen Tag wieder zu weltweiten Aktionen aufgerufen. In Marsberg lief die Bekanntmachung hauptsächlich über die sozialen Medien und es hat gut funktioniert. Rund 120 Teilnehmer aller Altersgruppen zogen heute in der Mittagszeit mit Plakaten durch die Innenstadt und forderten vor allem ein Handeln der Politiker und den Kohleausstieg. "Runter mit der Kohle, hoch mit dem Klimaschutz" oder "Wir sind hier, wir sind laut, weil ihr uns die Zukunft klaut" riefen sie. Viele der Demonstranten waren schon in anderen Städten auf Kundgebungen gewesen und freuten sich, dass es jetzt auch in Marsberg diese Möglichkeit gab. Reinhard Heithorst war sehr zufrieden mit der guten Resonanz. "Wir waren heute zum ersten, aber ganz bestimmt nicht zum letzten Mal hier", sagt er. Er rief vor allem dazu auf, dass jeder einzelne schaut, was er oder sie für das Klima tun kann. Wer mitmachen möchte, kann sich einer Klimarettungsgruppe anschließen, die er ins Leben gerufen hat. Dort wird gemeinsam darüber nachgedacht, was man im Kleinen tun kann. Weitere Infos dazu gibt es unter Tel. 0171 7741161.