Sie befinden sich hier:
 

Aktuelles aus Marsberg

Jubiläumsjahr beginnt mit humaner Geste

Oesdorf. Oesdorf begeht dieses Jahr sein 850-jähriges Dorfjubiläum. Daher begrüßte die Dorfgemeinschaft mit einer fulminanten Silvesterparty das Jahr 2020.

Alfred Müller, Willi Dülme, Roswitha Schopohl-Herber und Norbert Köster (von links).

Alt und Jung feierten ausgiebig in der Schützenhalle und zeigten sich in Spendierlaune. Denn alle Gäste verzichteten auf ihr eigenes Feuerwerk und viele füllten stattdessen ein Sparschwein. Diese Mittel sollten alternativ für einen karikativen Zweck genutzt werden. Daher freuten sich Ortsbürgermeister Alfred Müller, der 1. Vorsitzender des Fördervereins Zukunft Oesdorf Wilhelm Dülme und der 1. Vorsitzende der St. Johannes-Schützenbruderschaft Oesdorf Norbert Köster als Vertreter der Dorfgemeinschaft, dem Ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienst Paderborn-Höxter eine finanzielle Unterstützung von 900 Euro überreichen zu können. Diese Organisation, welche zum Deutschen Kinderhospizverein mit Sitz in Olpe gehört, begleitet und unterstützt Kinder, Jugendliche sowie jugendliche Erwachsene mit lebensverkürzenden Erkrankungen und deren Angehörige. Roswitha Schopohl-Herber als Vertreterin des Vereins zeigte sich sehr erfreut und gab einen Einblick über die vielseitigen Maßnahmen. Derzeit werden 26 Familien durch rund 50 ehrenamtliche Mitarbeiter in ihrer schwierigen Lebenssituation begleitet. Diese hören zu, gehen mit den Kindern spazieren, spielen und sind Ansprechpartner für Themen wie Trauer, Tod und Abschied und den Alltag mit einem erkrankten Kind. Wer selbst Hilfe benötigt bzw. sich ehrenamtlich engagieren möchte, findet weitere Informationen auf www.akhd-paderborn.de.