Sie befinden sich hier:
 

Aktuelles aus Marsberg

Abbuchungsstopp für Kindergarten- und OGS-Beiträge

Marsberg. Die Stadt Marsberg bucht bis auf weiteres keine Kindergartenbeiträge und Beiträge für die Offenen Ganztagsschulen ab.

Aufgrund der aktuellen Kindergarten- und Schulschließungen muss entschieden werden, ob die Beiträge für diesen Zeitraum erstattet werden. Der Hochsauerlandkreis hat eine Entscheidung im April in Aussicht gestellt. Bis zu einer Entscheidung werden daher keine Beiträge für das laufende Kindergartenjahr bzw. Schuljahr eingezogen. Sofern die Beiträge für den Zeitraum der Schließung der Einrichtung abgesetzt werden, erhalten die betroffenen Eltern einen geänderten Bescheid.

Wohngeld auch online beantragen

Wohngeld ist eine Sozialleistung nach dem Wohngeldgesetz für Bürgerinnen und Bürger, die aufgrund ihres geringen Einkommens einen Zuschuss zur Miete oder zu den Kosten selbst genutzten Wohneigentums erhalten. Einen Antrag auf Wohngeld kann beim zuständigen Sozialamt gestellt werden. Das Sozialamt der Stadt Marsberg ist derzeit für persönliche Vorsprachen geschlossen. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind aber weiterhin telefonisch erreichbar. Alternativ können die Anträge auf Wohngeld auch online gestellt werden. Über den Link https://www.wohngeldrechner.nrw.de/wg/wgrbhtml/WGRBWLKM?BULA=NW kann man online berechnen lassen, ob ein Anspruch auf Wohngeld besteht. Nach der Berechnung kann dann direkt über die Seite ein Online-Antrag gestellt werden. Die Daten werden über eine sichere Verbindung an die zuständige Wohngeldstelle weitergeleitet.

Rentenanträge können nicht entgegen genommen werden

Rentenanträge werden derzeit weder beim Sozialamt der Stadt Marsberg noch bei den Außenstellen der Rentenversicherungen aufgenommen. Die deutsche Rentenversicherung hat für die Rentenbeantragung die Hotline 0800 1000 4800 eingerichtet. Die Hotline vermittelt einen Ansprechpartner, der weitere Hinweise zur Beantragung einer Rente gibt.