Sie befinden sich hier:
 

Aktuelles aus Marsberg

Nahtloser Führungswechsel beim LWL in Marsberg

Marsberg. Die Stelle des Kaufmännischen Direktors der Marsberger Einrichtungen des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL) ist neu besetzt: Jan Hendrik Unger verstärkt zukünftig die Betriebsleitungen der LWL-Kliniken, des LWL-Wohnverbundes, des LWL-Pflegezentrums und des LWL-Therapiezentrums für Forensische Psychiatrie.

Der 38-Jährige ist Nachfolger des Kaufmännischen Direktors Josef Spiertz, der wie auf Seite X berichtet, nach zehn Dienstjahren beim LWL in den Ruhestand verabschiedet wurde. Jan Hendrik Unger bringt langjährige Berufserfahrung und exzellentes Fachwissen mit in seine neue berufliche Tätigkeit ein. Er war nach seinem Jurastudium in Passau, Bonn und London sowie dem Referendariat mit Schwerpunkt im Wirtschafts- und Arbeitsrechtsrecht in Aachen, Köln und Toronto sowie einem Postgraduiertenstudium an der Deutschen Hochschule für Verwaltungswissenschaften in Speyer zunächst als Rechtsanwalt unternehmensberatend tätig. Nach seinem Wechsel ins Krankenhausmanagement vor knapp neun Jahren arbeitete Unger bei den Mühlenkreiskliniken, einem der größten deutschen öffentlichen Krankenhausunternehmen als Konzernpersonalleiter sowie Leiter der Rechtsabteilung. Dort hat er zwischen 2009 und 2012 die Sanierungsphase des Klinikverbundes maßgeblich mitgestaltet. Berufsbegleitend absolvierte Jan Hendrik Unger in den letzten Jahren ein Managementstudium zum MBA mit dem Schwerpunkt „Healthcare and Hospital Management". Bei seiner Vorstellung im voll besetzten Festsaal der Klinik betonte Unger, dass er sich sehr auf die neuen Aufgaben der Leitung eines regionalen Netzes freue. Dabei forderte er die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aller Bereiche zur aktiven Mitgestaltung auf. Neben seinen eigenen Ideen und Konzepten sollen das Wissen und die Erfahrungen der Beschäftigten berücksichtigt werden, um die Herausforderungen der Zukunft zu gestalten und das Leistungsspektrums und den Standort weiter zu entwickeln.