Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Stadtverordnetenversammlung mit elf neuen Stadtverordneten

27. 04. 2021

Diemelstadt. Am 14. März fand in Hessen die Kommunalwahl statt und auch in Diemelstadt gab es leichte Veränderungen nach dem Urnengang, der in diesem Jahr mit einem enorm hohen Briefwähleranteil stattfand. Mit 30,8 Prozent platzierten sich die Freien Wähler erstmals vor der SPD, die 30,2 Prozent erzielte. Trotzdem mussten beide Fraktionen, die nun über jeweils acht Stadtverordnete im Parlament verfügen, jeweils einen Sitz an die Fraktion Bündnis 90/Die Grünen abgeben, die mit 9,3 Prozent der Stimmen nun über zwei Sitze verfügt. Die CDU verbesserte zwar ihr Stimmergebnis auf 29,7 Prozent, musste sich aber mit den bisher 7 Sitzen als drittstärkste Kraft zufriedengeben. 

 

FWG stellt neuen Stadtverordnetenvorsteher


Als stärkste Fraktion durften die Freien Wähler nun die Position des Stadtverordnetenvorstehers besetzen, den seit 28 Jahren Wolfgang Behrens von der SPD innehatte. Wolfgang Behrens kam die Ehre zuteil, dass er nach der Begrüßungsrede durch Bürgermeister Elmar Schröder als ältester Stadtverordneter und somit Alterspräsident die Wahl des neuen Stadtverordnetenvorstehers durchführen durfte. Als sein Nachfolger wurde einstimmig Jürgen Pawelczig gewählt, der der Versammlung deutlich machte, welch enorme Verdienste Wolfgang Behrens in seinen 28 Jahren als Stadtverordnetenvorsteher erzielt hat. Die offizielle Verabschiedung aller scheidenden Mandatsträger wurde aufgrund der umfangreichen Tagesordnung und Corona-bedingt auf die Sitzung am 1. Juli vertagt. 


Alter Magistrat einstimmig wiedergewählt 


Nachdem die beiden Anträge der CDU auf Verkleinerung des Magistrats und Einrichtung eines zusätzlichen Ausschusses für „Bauen, Planen und Demografie“ mehrheitlich gescheitert waren, wurde ein einheitlicher Wahlvorschlag für die Besetzung des neuen Magistrates zur Abstimmung gestellt. Sichtlich zufrieden mit der Arbeit der vergangenen Jahre, wurden Dieter Oderwald als Erster Stadtrat sowie Malte Gerke, Siegfried Patzer, Anne Mitschulat und Bernd Lotze einstimmig für die neue Periode erneut in den Magistrat gewählt. Diese wurden mit der Übergabe der Ernennungsurkunde durch Bürgermeister Elmar Schröder sowie die Vereidigung durch den neuen Stadtverordnetenvorsteher Jürgen Pawelczig in das Amt eingeführt. 


Jünger und mehr Frauen


Für die nun freigewordenen fünf Plätze im Stadtparlament rückten für die FWG Uwe Bodenhausen und Markus Melcher, für die SPD Judith Budde und Carolin Spasovic sowie für die CDU Gitta Weber nach. Insgesamt sind somit elf der 25 Sitze im Stadtparlament durch junge Mandatsträger besetzt worden, sieben davon sind Frauen, so dass ein echter Generationenwechsel und ein weiterer Schritt zur Gleichberechtigung im politischen Gremium gelungen sind.
 

 

Bild zur Meldung: Der neue Magistrat in Diemelstadt ist der alte: Stadtrat Bernd Lotze, Bürgermeister Elmar Schröder, Stadträtin Anne Mitschulat, Siegfried Patzer, der neue Stadtverordnetenvorsteher Jürgen Pawelczig, Erster Stadtrat Dieter Oderwald und Malte Gerke (von links).

 
StudienkreisMagnus CafeScheunenmarkt
 
Schulte MöbelMushofAutohaus Luckey