Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

PKW-Brand auf Autobahn

21. 07. 2022

Meerhof. Zu einem PKW-Brand auf der A44 Richtung Kassel wurden am späten Abend des 18. Juli die Löschgruppen aus Meerhof, Essentho und Oesdorf alarmiert. Der Brand ging glimpflich aus: Da die Insassen schnell reagierten und eigene Löschmaßnahmen Erfolg zeigten, mussten die Wehrleute nur Nachlöscharbeiten einleiten. Zum Glück: Eine Ausbreitung auf eine angrenzende trockene Böschung ist dadurch womöglich verhindert worden.
Der Alarm ging um kurz vor 23.30 Uhr bei der Feuerwehr ein, die sich schnell auf den Weg zur Einsatzstelle machten. Im Motorraum eines VW-Transporters hatte es während der Fahrt angefangen zu brennen. Die Insassen reagierten richtig, stellten das Fahrzeug auf einem Standstreifen ab und unternahmen mit eigenen Mitteln eine eigene Brandbekämpfung. So konnte ein Vollbrand des Fahrzeugs verhindert werden, ein Übergreifen auf eine trockene Böschung ebenso. 
Mit einem C-Rohr wurde dann das Feuer komplett gelöscht, anschließend mit einer Wärmebildkamera das Fahrzeug kontrolliert. 
Besonderes Augenmerk lag auf der Sicherung der Einsatzstelle, da das Fahrzeug unbeleuchtet in einer Kurve stand: Der rechte Fahrstreifen wurde durch die Feuerwehr für die Dauer des Einsatzes gesperrt und die Einsatzstelle ausgeleuchtet, nach anderthalb Stunden war der Einsatz für die Feuerwehr beendet.
Knapp 40 Einsatzkräfte waren unter der Leitung des stellvertretenden Wehrleiters Michael Hüwel im Einsatz.
 

 

Bild zur Meldung: Feuerwehreinsatz auf der A44

 
HolzagenturSitecSparkasse
 
S&WBecker Immobilien