Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Truppmann-2-Prüfung erfolgreich abgelegt

16. 11. 2022

Marsberg, Bereits im Oktober war es so weit: Mit der Abnahme der schriftlichen Prüfung am Ende des Truppmann-2-Lehrgangs durch Kreisbrandmeister Bernd Krause konnten 25 junge Feuerwehrleute aus dem Stadtgebiet Marsberg ihre Grundausbildung in der Freiwilligen Feuerwehr erfolgreich abschließen.
Coronabedingt fand der TM2-Lehrgang erst jetzt statt, nachdem der erste Teil der Grundausbildung im März 2020 durch den ersten Lockdown unterbrochen und erst im Sommer 2021 beendet werden konnte.
Die erfolgreiche Prüfung berechtigt die Kameradinnen und Kameraden, weitere Speziallehrgänge auf Kreisebene in Meschede-Enste sowie den weiterführenden Truppführer-Lehrgang zu absolvieren.
An insgesamt vier Wochenenden, von jeweils donnerstags bis samstags, wurde im TM2-Lehrgang der Schwerpunkt auf den Hilfeleistungseinsatz gelegt.
In der theoretischen Ausbildung lag der Schwerpunkt daher auf der Mechanik, den Gefahren der Einsatzstelle, Erster Hilfe sowie der grundsätzlichen Einsatztaktik der Feuerwehr im Hilfeleistungseinsatz.
In der praktischen Ausbildung wurden die Teilnehmerinnen und Teilnahme an hydraulischen Rettungsgeräten ausgebildet, aber auch an anderen Geräten zur Hilfeleistung wie dem Hebekissen zum Anheben und dem Greifzug zum Bewegen von Lasten.
Ebenso wurde mit ihnen die Vornahme tragbarer Leitern geübt, nämlich dervierteiligen Steckleiter, der dreiteiligen Schiebleiter und der Multifunktionsleiter. Auch die Einsatzmöglichkeiten der Drehleiter waren Bestandteil der praktischen Ausbildung. Da Hilfeleistungseinsätze sehr umfangreich ausfallen können, war ein breit gefächertes Spektrum an Ausbildungsinhalten erforderlich, um die Einsatzkräfte auf die vielfältigen Tätigkeiten im Einsatzdienst vorzubereiten.
Beendet wurde die praktische Ausbildung durch eine praktische Prüfungsleistung mit dem Greifzug, die alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit Bravour absolvierten.
Am Abschlusstag konnten alle Absolventen ihr erworbenes Wissen zuerst durch die erfolgreiche schriftliche Prüfung nachweisen, das erlernte Können dann in einer gemeinsamen Abschlussübung unter Beweis stellen.
Die Durchführung eines solchen Lehrgang kann nur mit tatkräftiger Unterstützung gelingen: Insgesamt 15 erfahrene Ausbilder aus dem ganzen Stadtgebiet waren an diesen vier Wochenenden sowohl in der theoretischen als auch in der praktischen Ausbildung aktiv, die Organisation und Leitung des Lehrgangs lag bei Brandoberinspektor Ralph Pohle von der Löschgruppe Giershagen.
Die Firma Mula-Autoverwertung hat die unkompliziert vier PKW für die Ausbildung mit hydraulischem Rettungsgerät auf dem eigenen Werksgelände zur Verfügung gestellt. Ohne dieses Mitwirken wäre der zweifellos wichtigste praktische Ausbildungsinhalt nur schwer zu realisieren gewesen.
Die Firma Holz Tusche ermöglichte, dass auf ihrem Firmengelände die gemeinsame Abschlussübung durchgeführt werden konnte: Auf dieser konnten alle erworbenen praktischen Kenntnisse noch einmal in einem Einsatzszenario Anwendung finden.

 

 

Bild zur Meldung: Gruppenfoto

 
REWE WestheimerTierarztpraxisBellerLWLhewe
 
VolksbankSt. Marien HospitalKüchen TuschenS+WLWL Vortrag