Link zur Seite versenden   Druckansicht öffnen
 

Verkehrsunfall zwischen Oesdorf und Meerhof

27. 07. 2023

Oesdorf: Ein Verkehrsunfall mit zwei verletzten Personen ereignete sich heute morgen zwischen Oesdorf und Meerhof. Polizei, Rettungsdienst und Feuerwehr waren vor Ort. Für die Feuerwehr bestand die Hauptaufgabe darin, auslaufende Betriebsstoffe aufzufangen – was sich wegen des Regens sehr aufwändig gestaltete.
Gegen 7.45 Uhr wurden zunächst Rettungsdienst und Polizei zu dem Verkehrsunfall alarmiert. Vermutlich geriet ein PKW in einer Kurve in den Gegenverkehr und stieß frontal mit einem Sprinter zusammen. Unmittelbar nach Eintreffen des Rettungsdienstes wurden die Löschgruppen aus Oesdorf und Meerhof nachalarmiert, da aufgrund des Unfalls eine große Menge Betriebsstoffe ausliefen und sich aufgrund des Gefälles weiter verteilten.
Da keine Person eingeklemmt war, konnte sich die Feuerwehr um die Sicherung der Einsatzstelle, den Brandschutz und die Verhinderung einer weiteren Ausbreitung der Betriebsstoffe kümmern. Durch den einsetzenden starken Regen verteilten sich die Betriebsstoffe sehr stark, so dass der Löschzug Marsberg mit dem Gerätewagen Logistik nachgefordert wurde. Da der Regen Öl und Betriebsstoffe in den angrenzenden Grünstreifen fließen ließ, wurde zudem die Untere Wasserbehörde hinzugezogen. Die Straße musste aufgrund des Vorfalls zeitweise komplett gesperrt werden.
Zusammen mit dem Bauhof der Stadt Marsberg und Straßen.NRW wurde die Einsatzstelle umfassend gesichert und eine Spezialfirma zum Aufnehmen der Betriebsstoffe angefordert. Seitens der Unteren Wasserbehörde wurde angewiesen, den verunreinigten Grünstreifen auszubaggern und das Erdreich fachgerecht zu entsorgen. Für diese Maßnahmen richtete Straßen.NRW eine Ampelanlage ein, um die Vollsperrung wieder aufheben zu können. Ein Abschleppdienst kümmerte sich um den Abtransport der beiden Unfallwagen.
Insgesamt waren etwa 20 Einsatzkräfte der Feuerwehr aus Marsberg, Meerhof und Oesdorf im Einsatz, dazu die Polizei, zwei Rettungswagen, die Untere Wasserbehörde, der Betriebshof der Stadt Marsberg sowie zwei Abschleppfahrzeuge und eine Kehrmaschine für die Aufnahme des Bindemittels.
Bis gegen 11.15 Uhr war die Feuerwehr unter der Leitung des stellvertretenden Wehrleiters Michael Hüwel vor Ort.
Während der Verkehrssperrung fuhr ein Verkehrsteilnehmer über ein Absperrschild der Feuerwehr und beschädigte dieses. Dies wurde umgehend polizeilich aufgenommen.

 

 

Bild zur Meldung: Unfall zwischen Oesdorf und Meerhof.

 
BorghoffRaiffeisenmarkt
 
LWLSchuh Schweizer