Link zur Seite versenden   Druckansicht öffnen
 

Schwerer Verkehrsunfall auf der A44

25. 01. 2024

Meerhof. Gestern Vormittag gegen 10 Uhr ereignete sich auf der Autobahn 44 in Richtung Kassel ein 
schwerer Verkehrsunfall. Die Autobahn musste in die Fahrtrichtung voll gesperrt werden.
Die Feuerwehren aus Meerhof, Oesdorf, Essentho und Marsberg sowie der Rettungsdienst
wurden zu einem Verkehrsunfall mit einer eingeklemmten Person alarmiert. Aus bislang 
ungeklärter Ursache kam ein LKW auf einer Brücke auf die linke Fahrspur, hier kollidierte er mit 
einem PKW. Der PKW wurde etwa 70 Meter mitgeschliffen und zwischen dem Auflieger und der 
Mittelschutzplanke eingeklemmt. Entgegen der ersten Meldung, war niemand im Fahrzeug 
eingeklemmt. Allerdings konnte eine Person das Fahrzeug nur durch den Kofferraum verlassen
und wurde durch den Rettungsdienst versorgt. Die Aufgabe der Feuerwehr bestand darin, die 
Einsatzstelle abzusichern, den Brandschutz sicherzustellen und auslaufende Betriebsmittel 
aufzunehmen. Es waren rund 30 Einsatzkräfte der Feuerwehr unter der Leitung des stellvertretenden 
Wehrleiters Michael Hüwel im Einsatz. Die letzten Einsatzkräfte konnten die Einsatzstelle gegen 
13 Uhr verlassen, als auch die Fahrbahn durch die Autobahnpolizei wieder freigegeben wurde.
Am vergangenen Samstag fand bei der Feuerwehr Marsberg eine Führungskräftefortbildung zum 
Thema technische Hilfeleistung statt. Ein sehr ähnliches Szenario, bei dem man bei einem Fahrzeug 
nicht an die Seiten kam, wurde dort geübt. Hierdurch waren die Einsatzkräfte auf die nicht 
alltägliche Situation besonders gut vorbereitet.

 

Bild zur Meldung: Unfall auf der A44.

 
GockelSun Element
 
Schuh Wegenervon Rüden Immobilien