Link zur Seite versenden   Druckansicht öffnen
 

Kriminalpolizei durchsucht mehrere Wohnungen

25. 04. 2024

Marsberg. Drogenfahnder eines Fachkommissariats in Meschede durchsuchten am Mittwoch in den frühen Morgenstunden insgesamt neun Wohnungen im gesamten Stadtbereich Marsberg. Hintergrund ist ein größeres Ermittlungsverfahren, welches sich gegen insgesamt acht Beschuldigte richtet. Nach bisherigen Erkenntnissen der Ermittler werden sieben Männer im Alter von 23 bis 52 Jahren sowie eine 22-jährige Frau aus Marsberg beschuldigt, gegen das Betäubungsmittelgesetz verstoßen zu haben. Es gibt Hinweise auf illegalen Drogenhandel, der sich überwiegend auf synthetisch hergestellte Stoffe bezieht. Bei den Durchsuchungen stießen die Fahnder auf genau diese Betäubungsmittel im niedrigen einstelligen Kilobereich. Ferner konnten mehrere Waffen, Messer und auch Schlagstöcke aufgefunden werden, die nun ergänzend waffenrechtlich untersucht werden. Die Kriminalpolizei prüft derzeit, ob ein Teil der Beschuldigten noch für weitere Delikte wie zum Beispiel Einbrüche im Stadtbereich in Frage kommt. Alle Beschuldigten wurden vorläufig festgenommen. Sie konnten nach Abschluss der polizeilichen Sofortmaßnahmen wieder entlassen werden. Mit dem gestrigen Einsatz ist das Ermittlungsverfahren noch nicht abgeschlossen. Neben den waffenrechtlichen Untersuchungen stehen noch die kriminaltechnischen Maßnahmen bei den sichergestellten Drogen an.

 

Bild zur Meldung: Symbolbild Blaulicht

 
GockelSun Element
 
Schuh Wegenervon Rüden Immobilien