Link zur Seite versenden   Druckansicht öffnen
 

Motorradunfall bei Essentho

03. 09. 2023

Essentho. Ein Motorradunfall auf der Landstraße L549 bei Essentho hat gestern Mittag ein Todesopfer gefordert. Trotz des Einsatzes der Rettungskräfte von Feuerwehr, Rettungsdienst und First Responder erlag ein Motorradfahrer den Verletzungen am Unfallort.
Gegen 12.45 Uhr ging der Einsatzalarm für die Löschgruppe und die First Responder Essentho sowie für den Rettungsdienst aus Marsberg, Büren und Bad Wünnenberg ein. Auch zwei Rettungshubschrauber waren alarmiert.
Der Unfall ereignete sich nach Auskunft der Polizei aus Richtung Essentho kommend in einer scharfen Linkskurve in Fahrtrichtung Marsberg. Das Unfallopfer, ein 67-jähriger Motorradfahrer aus Niedersachsen, war mit einer vierköpfigen Gruppe unterwegs.
Es handelte sich um einen Alleinunfall, bei dem sich der Mann so schwer verletzte, dass er noch am Unfallort starb: In der Linkskurve kam er aus noch unbekannter Ursache nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen eine Schutzplanke und blieb im Straßengraben liegen. Durch die Einsatzkräfte und den Notärzte wurden noch vor Ort medizinische Sofortmaßnahmen eingeleitet, durch die sein Leben leider nicht mehr gerettet werden konnte.
Aufgrund des Unfallhergangs wurde das Team zur Psychosozialen Unterstützung des HSK nachalarmiert, das sich um die Begleitpersonen des Unfallopfers kümmerten. Die Polizei übernahm Ermittlungen zum Unfallhergang, weshalb die Straße knapp drei Stunden gesperrt war.
Seitens des Feuerwehr waren 16 Einsatzkräfte aus Essentho unter der Leitung von Wehrleiter Cyrill Stute im Einsatz. Die Feuerwehr unterstützte den Rettungsdienst bei den erforderlichen Maßnahmen und sicherte die Einsatzstelle weiträumig ab.

 

 

Bild zur Meldung: Motorradunfall zwischen Essentho und Marsberg.

 
HörakustikMöbelkreisSun Element
 
Maria Hilf KrankenhausRunte RaumSchweizer Schuh